Franconian HarmonistsFrisch von der Leber weg und mit sichtbarer Freude an der Musik
präsentiert das fränkische Männerquintett „Franconian Harmonists“
Schlager der 20er Jahre mit witzig, schmissigen Texten zum Teil
nach Originalsätzen ihrer großen Vorbilder, der berühmten
Comedian Harmonists. Dass sich die Herren dabei von einer nicht
weniger flotten Dame gekonnt am Klavier begleiten lassen, spricht
für sich.

Natürlich dreht sich alles um Liebe und Treue. Schon damals versuchte man
über den eigenen Tellerrand hinaus zu schauen und sich vorzustellen, wie
mit dieser Thematik wohl in anderen Ländern umgegangen wird.
Klar, dass „Sitten und Gebräuche“ und „typische Charakterzüge“ anderer
Nationen sehr klischeehaft, aber dadurch mit Biss und Humor, in Text
und Rhythmus der Lieder der Goldenen Zwanziger eingebaut wurden.
Die Sänger nehmen ihre Zuhörer mit hinein in diese hintergründige,
beschwingte Welt. Wer kann da ruhig sitzen bleiben, ohne wenigstens
im Takt mitzuwippen? Oder stimmen Sie vielleicht sogar mit ein bei
„Wochenend und Sonnenschein“?

 

 

Unterstützt durch:

unterstuetzer