Madrigalchor

Der Würzburger Madrigalchor ist ein Konzertchor mit derzeit etwa vierzig aktiven Sängerinnen und Sängern, der sich anspruchsvoller Vokalmusik verschiedener Epochen und Stilrichtungen widmet.

Unter der Leitung von Karl Kronthaler entwickelte sich der Würzburger Madrigalchor aus dem Schulchor des Röntgen-Gymnasiums - zunächst als Knabenchor und ab 1978 als gemischter Chor. Nach Kronthalers Weggang folgten Sören Eckhoff, Juriko Akimoto, Matthias Göttemann und Johannes Strauß als Chorleiter. Im September 2015 hat Volker Hagemann die musikalische Leitung des Chores übernommen.

Der Würzburger Madrigalchor ist ein unabhängiger Verein, der vom Engagement seines Chorleiters und seiner Mitglieder lebt. Durch seine Konzerttätigkeit hat sich das Ensemble in Würzburg und Umgebung einen Namen gemacht. So zählt das Weihnachtskonzert des Würzburger Madrigalchores sowie das Open-Air-Sommerkonzert zum festen Bestandteil des Würzburger Kulturlebens. Auch die konzertante Gestaltung des Kantatengottesdienstes im Rahmen des Kissinger Sommers ist inzwischen Tradition und stellt einen zusätzlichen Höhepunkt dar..

 

 

Unterstützt durch:

unterstuetzer