Vocalensemble Würzburg

Seit seiner Gründung durch Philipp Barth im Jahr 1996 und weiterhin seit 2009 unter Christian Rohrbach hat sich das Vocalensemble Würzburg mit viel beachteten Aufführungen auch überregional einen Namen gemacht. 2013 übernahm Wilhelm Schmidts die musikalische Leitung des Chores.
Der Chor widmet sich der A-cappella-Literatur in ihrer gesamten Bandbreite. Dabei ist Barockmusik in historisch informierter Aufführungspraxis ebenso vertreten wie Musik des 20. Jahrhunderts, der Gegenwart und Jazz. Beim „Bayerischen Chorwettbewerb“ nahm das Vocalensemble Würzburg
mehrfach mit „hervorragenden Erfolg“ teil. Dabei wurde der Chor auch mit einem Sonderpreis für das beste moderne Werk („Armer junger Hirt“ von Karlheinz Stockhausen) ausgezeichnet.
In den letzten Konzerten kamen z.B. die Quartette von Johannes Brahms, Werke von Bertold Hummel und Harald Genzmer, Passionsmusiken von Antonio Lotti, Johann Adolph Hasse und Jan Dismas Zelenka, sowie das zehnstimmige „Stabat Mater“ von Domenico Scarlatti, zur Aufführung.
Das Vocalensemble Würzburg wird von der Stadt Würzburg gefördert und ist Mitglied im Fränkischen Sängerbund.

 

Unterstützt durch:

unterstuetzer