Plakat Chormusiktage 2017

Bunte Chorvielfalt erleben! – unter diesem Motto präsentiert sich die Würzburger Chorlandschaft am Wochenende vom 20. -22. Oktober mit einer Vielzahl an Veranstaltungen im Rahmen der „Würzburger Chormusiktage“, die bereits zum 49. Mal von der Arbeitsgemeinschaft Würzburger Chöre ausgerichtet wird. Diese traditionsreiche Veranstaltung wird seit 2015 von einem jungen Team organisiert, die alle selbst in der Laienchorszene verankert sind. Das Moment der Begegnung und die gemeinsame Freude am Singen steht bei allen Konzerten im Vordergrund. Frei vom Wettbewerbsgedanken sollen unterschiedlichste Facetten der Chormusik präsentiert werden und zu einem lebendigen Austausch zwischen Sängern, Chorleitern und natürlich dem Publikum anregen. Interessierte Chöre und Ensembles jeder Ausprägung sind herzlich eingeladen Ihre Teilnahme für die Chormusiktage 2018 vorzumerken. Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Eröffnungskonzert

Das Eröffnungskonzert am Freitag 20. Oktober um 19.30 Uhr in der Augustinerkirche wird von zwei Chören bestritten, die für hervorragende accapella-Musik stehen. Den Anfang macht das Vocalensemble Würzburg unter der Leitung von Wilhelm Schmidts, das seit jeher mit programmatisch tiefgründigen Konzerten zu begeistern weiß.

Wandelkonzert

Im zweiten Teil des Eröffnungskonzerts kann man den „JA!zzchor Würzburg“ unter der Leitung von Franny Fuchs erleben. Anspruchsvolle Jazz-Arrangements, groovige und eingängige Pop- und Rocksongs gehören zum Repertoire dieses etablierten Würzburger Chores und garantieren Hörgenuss auf hohem Niveau!

Die zentrale Veranstaltung der Chormusiktage ist das sog. Wandelkonzert am Samstag Nachmittag. Das Publikum ist herzlich eingeladen durch die Würzburger Innenstadt zu wandeln und an den drei Konzertorten mit seinen bunten Programmzusammenstellungen zu verweilen. Beginn ist um 14.00 Uhr in der Schönbornhalle auf der Feste Marienberg (Eingang „Mainfränkisches Museum“). Dieses ehrwürdige Gewölbe wird durch ein kurzweiliges Programm mit dem WVV-Chor, dem Frauenchor Cantarra und dem jungen Vokalensemble ENull4 zum Klingen gebracht.

Um 15.30 Uhr kann man in der Franziskanerkirche Würzburg ein Chorkonzert mit geistlicher Chormusik erleben. Dabei erklingt Musik aus dem Oratorium „Die Schöpfung“ von Joseph Haydn durch den Sängerverein Versbach, sowie geistliche accapella-Musik für gleiche Stimmen mit den Damen des Frauenchor Thüngersheim. Den Abschluss des geistlichen Konzerts bildet die Aufführung einer Bach-Kantate durch den Bach-Kantaten-Club Würzburg.
Ab 17.00 h gibt es eine frische Zusammenstellung aus bekannten Gospels und Spirituals einerseits durch den Chor „Voice and Choice“ Versbach, sowie durch den Chor „New future“. Außerdem kann man in diesem letzten Block des Wandelkonzerts im Kammermusiksaal der Hochschule für Musik Würzburg (Hofstraße 13) zeitgenössische und romantische Männerchormusik mit dem Männerchor Thüngersheim genießen

Dommusik

Um 19.00 Uhr kann man die „Messe c-Moll“ von Wolfgang Amadeus Mozart erleben. Die Dommusik präsentiert dieses große Werk im Kiliansdom. Unter der Leitung von Domkapellmeister Christian Schmid musiziert der Kammerchor am Würzburger Dom sowie das Barockorchester „La Banda“. Karten für die „Messe c-Moll“ sind im Vorverkauf bei der Dominfo und im Falkenhaus erhältlich

Jubiläumskonzert

Um 20.00 Uhr lädt der Kammerchor „cappella vocale Würzburg“ anlässlich seines 20jährigen Bestehens zum Jubiläumskonzert in die Kirche St. Burkard ein. Das Programm bietet einen reizvollen Einblick in die Klangwelten der traditionsreichen deutschen Motettenkompositionen des Hoch- bis Spätbarock. So erklingen Werke von Schütz, Buxtehude und Bach unter der Leitung von Roland Börger. Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei.

Gottesdienst und Abschluß

Am Sonntag 22. Oktober um 10.00 Uhr gestaltet der Dekanatskinderchor St. Johannis unter der Leitung von Michael Munzert mit der Aufführung des Singspiels „Wenn einer fragt“ von Uli Führe den Sonntagsgottesdienst in St. Johannis. Das Singspiel wurde eigens zum Lutherjahr 2017 komponiert und beschäftigt sich mit Leben und Wirken von Martin Luther.

Interaktive Karte 2019

Kontakt

Web: chormusiktage.de

Ansprechpartner: Volker Hagemann & Sebastian Kinner

Mail: info[at]chormusiktage.de

Unterstützt durch:

unterstuetzer